Mediencurriculum

Kompetenzbereich I – Informationstechnische Grundlagen

Themen

Kompetenzen

Mögliche Inhalte und Hinweise

Konkrete Umsetzungsvorschläge und Informationen

Benutzerordnung für Medien am SGH

 

its learning Regularium

 

Kennenlernen & Umgang mit der Hardware

 

Lernende können die Komponenten für die Dateneingabe, Datenverarbeitung und Datenausgabe benennen, zuordnen und ihre Grund-funktionen oberflächlich beschreiben.

 

Hardwarekomponenten eines Computers benennen (DVD-Laufwerk, externe Anschlüsse etc.) und ihre Grundfunktion be-schreiben,

Funktion der Peripheriegeräte beschreiben (Tastatur, Maus, Monitor, Drucker, Scanner etc.).

Wie funktioniert das Internet?

 

Wie arbeitet ein Computer?

 

Lernende kennen eine Digitalkamera, ein Handy/Smartphone und können diese in ihren Grundfunktionen handhaben.

Bilder aufnehmen, Bilder auf einen PC übertragen etc.

Funktionen eines Handys/ Smartphones,

Eigener Gebrauch und Kosten.

Nicht alles was geht, geht: das Handy

 

Bedienung eines Betriebssystems

 

Lernende können ein Betriebssystem in seinen Grund-funktionen bedienen.

 

Starten und Beenden von Programmen,

Arbeiten mit Fenstern,

Arbeiten mit der Taskleiste, Menü und Symbolleiste,

Öffnen und Speichern von Dateien (Speichern unter),

Datenverwaltung (Anlegen und Benennen von Ordnern, Umbenennen, Kopieren und Verschieben von Dateien usw.),

Daten auf einen externen Datenträger speichern, z.B. auf USB-Stick, auf CD- und DVD-Rohling etc.

Hintergrundwissen:

Betriebssysteme (Bildungsserver Berlin-Brandenburg.)

Betriebssysteme (Lehrerfortbildungsserver)

 

Links für Schülerinnen und Schüler:

ECDL-Kurs: Betriebssysteme

ECDL-Kurs: Windows 7

Internet-Abc – Dateien in Ordnung halten

Aufbau eines Betriebssystems

Kennenlernen der schulspezifischen Software

     

Einführung in its learning

     

Datenschutz und Datensicherung

 

Lernende können die Daten auf ihrem Computer mithilfe eines Erwachsenen nach außen absichern.

Lernende können die Daten auf ihrem Computer sicher speichern, verwalten und löschen.

die Funktion von Virenschutzprogramme und Firewalls in ihren Ansätzen kennen und aktivieren.

Datenspeicherung auf verschiedenen Speichermedien hinsichtlich ihrer unterschiedlichen Haltbarkeit vergleichen.

Broschüre „Gefahren und Schutz für Kinder und Jugendliche im Internet“

Ins Internet – mit Sicherheit!

Kompetenzbereich II – Information

Themen

Kompetenzen

Mögliche Inhalte und Hinweise

Konkrete Umsetzungsvorschläge und Informationen

Der Umgang mit einem Internet-Browser

 

Lernende können, angeknüpft an das erworbene Wissen der Grundschule, einen Internet-browser bedienen.

 

Einen gängigen Internetbrowser kennen,

Internetseiten öffnen,

Zwischen versch. Internetseiten wechseln (Tabs öffnen),

Grundlegende Browser-einstellungen anpassen und konfigurieren.

Unterrichtsmodule:

Browser und Internetcafe

 

Unterrichtsmaterialien:

Internetrecherche

Kinder der Welt – Internet als Medium der Recherche

Suchmaschinen (inkl. AB´s)

Googelnde Wikipedianer – Informationen im Netz suchen und finden

 

Links für Schülerinnen und Schüler:

Surfen und Navigieren – die ersten Schritte im Internet

Recherche-Ratgeber

Informationsbeschaffung mit einer Suchmaschine (Webquest)

 

Recherche im Internet

 

Lernende können im Internet nach Informationen recherchieren (evtl. mit vorgefertigter Linkliste).

 

geeignete Suchbegriffe verwenden,

geeignete Suchstrategien aneignen, z.B. mit der Option „Erweiterte Suche“ etc.

Suchaufträge und Ergebnisliste vergleichen (Trefferanzahl),

Trefferanzahl durch gezielte Suche verringern.

Mediale Quellen und ihr Informations- und Wahrheitsgehalt

 

Lernende erkennen die Informationsvielfalt im Internet.

Lernende kennen erste Kriterien bezüglich der Glaubwürdigkeit und Objektivität von Quellen.

Kriterienkatalog zur Beurteilung vertrauenswürdiger Internetseiten gemeinsam aufstellen.

 

Computerviren und Datenschutz im Internet

 

Lernende sind sich den Gefahren im Umgang mit dem Internet bewusst und kennen grund-legende präventive Maßnahmen.

Lernende kennen grundlegende Datenschutzrichtlinien.

Anzeichen und Verhaltensregeln z.B. bei Virenbefall etc.

Dem Niveau der Schülerinnen und Schüler angepasste Arbeitsaufträge zur aktuellen JIM-Studie.

 

Aus dieser Kategorie

Weitere Seiten