Fünf erste Preise beim Malwettbewerb Lebensraum Weinberg

Gemäß dem Motto Die Augen öffnen für den Lebens-und Kulturraum der Region hatte die Winzergenossenschaft Heppenheim gemeinsam mit der Malschule Gabriele Schmitt  im Frühjahr Schülerinnen und Schüler der Bergstraße eingeladen, in die Natur zu gehen,  Flora und Fauna der Weinberge zu erkunden und ihre Eindrücke bildnerisch festzuhalten.

Nun wurden die Sieger und Siegerinnen des ausgeschriebenen Malwettbewerbs Lebensraum Weinberg für ihre bildnerischen Beiträge ausgezeichnet. Fünf Schülerinnen der Jahrgangstufe 8 und des Kunstleistungskurses 12 des Starkenburg Gymnasiums gehören zu den glücklichen Gewinnerinnen. Julika Grimberg (Collage), Angelina Hohmann (Scherenschnitt), Josefine Lerch (Mixed Media) und Riwan Shorafa (Malerei) durften bei der Abschlussveranstaltung der Winzergenossenschaft Heppenheim im Viniversum ihre Preise von Landrat Christian Engelhardt in Empfang nehmen. Amadea Lilith Hansen erhielt mit ihrer Zeichnung den Sonderpreis. Ihre Arbeit, eine buntkoloristische Ansicht eines Weinbergs, ziert nun das Etikett einer besonderen Adventsfüllung der Bergsträßer Winzer eG..

Zur Zeit der Ausschreibung arbeiteten die TeilnehmerInnen und betreuenden Lehrerinnen Frau von Engeln und Frau Schrader unter den Bedingungen der Distanzbeschulung und des Wechselunterrichts. So wurden die Arbeiten über Teams gesichtet und besprochen. Umso schöner war nun die Preisverleihung vor Ort in der Winzergenossenschaft Heppenheim mit Eltern und Geschwistern der Preisträgerinnen. Dort können die ausgezeichneten Arbeiten in den nächsten Wochen bewundert werden. Auch der Rote Riesling, in einer Auflage von 1000 Stück mit dem prämierten Bild als Etikett versehen, kann dort als Weihnachtspräsent erworben werden.

Aus dieser Kategorie

Weitere Seiten