Fließender Übergang

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen,

ganz herzlich möchten wir Sie und euch zu unseren Informationsveranstaltungen einladen, an denen die Möglichkeit besteht, unsere Schule besser kennenzulernen.

Neben dem
Elterninformationsabend am Donnerstag, den 20. Januar 2022 um 19 Uhr und dem
Tag der offenen Tür am Samstag, den 22. Januar 2022 von 10 bis 13 Uhr
haben wir für die Kinder der Grundschulen außerhalb Heppenheims noch eine weitere Veranstaltung:

Schnuppernachmittag am Dienstag, den 18.01.2022 von 14.30 Uhr bis 16 Uhr

Dieses Angebot richtet sich an Kinder, die keine Gelegenheit haben, am Schnuppertag mit der Klasse teilzunehmen. Die Kinder erhalten in Kleingruppen einen Einblick in verschiedene Fächer. Für Fragen der Eltern stehen verschiedene Vertreter*innen der Schulgemeinde zur Verfügung.

Zur besseren Planung wird um eine Voranmeldung bis spätestens 12. Januar per Email gebeten:
starkenburg-gymnasium@kreis-bergstrasse.de

Geben Sie dabei den Namen des Kindes und den Namen der Grundschule an sowie eine Handynummer, unter der Sie im Notfall erreichbar sind.

Wir freuen uns darauf, Sie und euch bei uns begrüßen zu dürfen!

Die Gestaltung des Übergangs am Starkenburg-Gymnasium

Der Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule ist in vielen Familien mit zahlreichen Fragen und Unsicherheiten verbunden und erfordert von den Kindern eine Bewältigung auf verschiedenen Ebenen.

Um unseren Schülerinnen und Schülern diese Phase zu erleichtern, haben wir in den vergangenen Jahren, auch in Zusammenarbeit mit den Grundschulen, ein Konzept mit verschiedenen Bausteinen entwickelt.

Informationsveranstaltungen zum Kennenlernen der Schule

Um einen umfassenden Eindruck von unserer Schule zu gewinnen, bieten wir unterschiedliche Veranstaltungsformate zum Kennenlernen an: Vor dem Informationselternabend und dem Tag der offenen Tür besuchen uns die vierten Klassen der umliegenden Grundschulen, um in unser Schulleben und verschiedene Fächer hineinzuschnuppern. Für Kinder der Grundschulen außerhalb Heppenheims gibt es dafür ein zusätzliches Angebot am Nachmittag.

Kennenlernnachmittag

Die Schulzeit am Starkenburg-Gymnasium fängt für unsere neuen Fünftklässler*innen bereits vor den Sommerferien mit dem Kennenlernnachmittag, an dem die Kinder ihre neue Klasse, den Klassenlehrer bzw. die Klassenlehrerin und ihren Klassenraum kennenlernen.

Einschulung und Einführungstage

Das neue Schuljahr beginnen wir mit einem Einschulungsgottesdienst und einer Einschulungsfeier. Die darauffolgenden beiden Tage sind als Einführungstage konzipiert, die von den Klassen- und Hauptfachlehrer*innen in Zusammenarbeit mit den Patinnen und Paten gestaltet werden und ganz im Zeichen des Kennenlernens stehen.

Orientierungsfahrt

Nach vier bis sechs Wochen der Eingewöhnung findet für die fünften Klassen eine dreitägige Klassenfahrt statt. Ein spezielles pädagogisches Programm dienst der Stärkung der Klassengemeinschaft und der Förderung des sozialen Lernens.

Paten

Jede fünfte Klasse wird bei uns von mehreren Schüler*innen der Jahrgangsstufe 10 betreut, die in Schulungen auf diese Aufgabe vorbereitet werden und die Klassenlehrer*innen bei ihrer pädagogischen Arbeit unterstützen. Sie nehmen auch an der Klassenfahrt teil und sind wichtige Ansprechpartner*innen für die Kinder im schulischen Alltag.

Klassenstunde

Ein wichtiger Baustein für das soziale Lernen ist die wöchentliche Klassenstunde, die bei uns für die Klassen 5 und 6 fest im Stundenplan verankert ist. Diese Stunde gibt Raum im Rahmen des Klassenrats die sozialen und kommunikativen Fähigkeiten der Kinder zu fördern und ihnen zu helfen zunehmend selbständig Lösungen für Konflikte zu erarbeiten. Hier haben auch Fragen aus dem Bereich Selbstorganisation oder Methodenkompetenz („Lernen lernen“) ihren Platz.

Austausch im Klassenteam, mit den Eltern und Grundschulen

Einen wichtigen Beitrag zum Gelingen des Übergangs leisten auch die Gespräche zwischen den Beteiligten. Dazu gehören bei uns neben dem Austausch im Klassenteam die Übergangsgepräche und fachspezifischen Treffen mit den Lehrkräften der Grundschulen. Frühzeitige Gespräche mit den Eltern sollen dafür sorgen, dass aus „Problemchen“ keine Probleme werden. Außerdem stehen spezielle Beratungsangebote zur Verfügung.

Individuelle Förderung und Inklusion

Mit gezielten Unterstützungsmaßnahmen und Förderangeboten versuchen wir jedem Kind die Unterstützung zu geben, die es benötigt. Neben einer zusätzlichen Stunde Deutsch und Mathematik in Klasse 5 für alle Kinder erhalten Schüler*innen, die Schwächen im Bereich Lesen oder Rechtschreibung haben oder deren Muttersprache nicht Deutsch ist, in unseren Förderkursen spezielle Hilfestellungen. Diese Kurse werden auch in den darauffolgenden Jahrgangsstufen fortgesetzt.

Besonders interessierten und leistungsstarken Kinder bieten wir Kurse in den Naturwissenschaften und in Deutsch sowie spezielle Förderprogramme an.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden