Das SGH informiert

NEWSLETTER 10/2021

Liebe Eltern, liebe Schulgemeinde,

ich hoffe, Sie und Ihre Familien konnten entspannte und schöne Herbstferien miteinander
verleben.

Im Folgenden möchte ich Sie kurz über die wichtigsten Neuigkeiten am SGH informieren:


Coronapräventionswochen nach den Herbstferien!

Wie bereits angekündigt wird es ab kommenden Montag wieder zwei Präventionswochen
geben, in denen strengere Regeln gelten als gewöhnlich. Dies bedeutet insbesondere:

• Tragen der Maske nicht nur während der Gänge durch das Gebäude, sondern auch
konstant am Platz während des gesamten Unterrichts.
• Drei statt zwei Testungen pro Woche.

Wir führen die Testungen folgendermaßen durch:

Jg. 7 und 10: Mo, Di, Mi
Alle anderen Jahrgänge: Mo, Di, Do
(jeweils 1. Stunde)

Der Rhythmus richtet sich danach, ob die Lerngruppen in den ersten beiden Stunden Einzel-
oder Doppelstunden haben.

Bitte denken Sie weiterhin daran, die Schule zu benachrichtigen, wenn Ihre Kinder bzw.
Mitglieder des Hausstandes an Corona erkrankt oder in einer angeordneten Quarantäne sind!
Es ist zu vermuten, dass es gerade im Anschluss an die Ferien und in der nun anstehenden
kalten Jahreszeit wieder vermehrt zu Infektionen kommen kann. Ich bitte Sie daher dringend
um Ihre Mithilfe und Solidarität mit der gesamten Schulgemeinde.

Immer wieder kommt es vor, dass nachgefragt wird, ob Kinder mit Erkältungssymptomen oder
Kinder, die nach einer Erkältung oder Grippe noch nicht ganz genesen sind, in die Schule
geschickt werden können. Die Begründung lautet häufig, dass man Angst habe, zu viel zu
verpassen oder eine Arbeit nicht mitschreiben zu können. Bitte nehmen Sie unbedingt
Abstand davon, ein Kind, das nicht ganz gesund ist, in die Schule zu schicken! Dies gilt immer,
aber ganz besonders in Zeiten wie diesen.

Als Faustregel für Erkrankungen (außerhalb Corona) gilt: Ist ein Kind mindestens 24 Stunden
symptomfrei, kann es am nächsten Tag wieder in die Schule gehen.

Sie zeigen damit nicht nur Rücksicht auf die Mitschüler*innen, sondern entlasten auch das
Sekretariat, vor dem oft schon morgens um 8 Uhr die ersten Schüler*innen stehen, weil sie
sich nicht gesund fühlen.

Alle Mails zum Thema Corona schicken Sie bitte weiterhin parallel an: Eck / Fed / die
Klassenleitung oder den Tutor / die Tutorin Ihres Kindes. Zur schnellen Kontaktaufnahme ist
es nach wie vor hilfreich, wenn Sie uns Ihre Telefonnummer mitsenden.

Vielen Dank!

Schülerpausenbüro

Am SGH gibt es zwei Sekretariate: das Hauptsekretariat im Verwaltungstrakt und das
Schülerpausenbüro, das von der Eingangshalle direkt zu betreten ist (neben dem
Vertretungsplan). Für die Belange der Schülerschaft ist das Schülerpausenbüro in jeder
großen Pause besetzt. Bitte halten Sie Ihr Kind an, dieses zu benutzen, wenn es beispielsweise
eine Schulbescheinigung benötigt. Das Hauptsekretariat in der Verwaltung ist nicht dafür
ausgelegt, die Anstürme in den Pausen aufzufangen. Besonders in Coronazeiten können die
erforderlichen Abstände nicht eingehalten werden, wenn sich zu viele Schüler*innen dort
aufhalten.


iPads im Unterricht

Seit der Durchführung des Distanzunterrichts verfügen mehr Kinder als bisher über eigene
iPads oder Notebooks, die sie auch weiterhin gerne in den Unterricht mitbringen und dort
verwenden möchten. Diese an sich sehr zu begrüßende Situation hat in der Elternschaft zu
Verunsicherungen und der Frage geführt, ob es zu einem Ungleichgewicht in den Lerngruppen
führt, wenn einige die Geräte verwenden können, andere aber nicht.

Der Schulelternbeirat hat dies in seiner letzten Sitzung sehr ausführlich diskutiert. Das
Ergebnis war, dass die Elternvertreter*innen mit ihren Klassen darüber noch einmal ins
Gespräch kommen werden. Eine Arbeitsgruppe wird dies vorbereiten.

Gleichzeitig finden diese Diskussionen auch in allen anderen Gremien der Schule statt: in der
Schülervertretung, der Gesamtkonferenz der Lehrkräfte und der Schulkonferenz. Letztere hat
sich in ihrer letzten Sitzung dafür ausgesprochen, die Frage des iPad-Einsatzes ganz oben auf
die Agenda zu setzen und die SV führt derzeit eine Umfrage unter allen Schüler*innen zum
Thema Nutzung der iPads durch.

Erste Ideen und Ziele lassen sich zum jetzigen Zeitpunkt folgendermaßen formulieren:

• Ein großer Teil der Schulgemeinde wünscht sich, dass der Einsatz digitaler Medien auch
weiterhin gepflegt wird und nach der Phase des Distanzunterrichts nicht wieder
verlorengeht. Insbesondere Eltern, die ihr Kind gerne in einer Notebookklasse
angemeldet hätten, haben diesen Wunsch immer wieder geäußert.
• Ein wichtiger Bestandteil, um dies zu realisieren, ist eine möglichst hohe Anzahl an
schuleigenen iPads, die von den Lehrkräften für die Lerngruppen ausgeliehen und
eingesetzt werden können, wo immer sie dies für ihren Unterricht als gewinnbringend
erachten. Die Finanzierung und Beschaffung möglichst vieler Geräte kann ein
vorrangiges Ziel werden, wenn die einzelnen Gremien dies unterstützen.
• Bis dahin werden die Lehrkräfte mit der Tatsache, dass einige Schüler*innen eigene
digitale Endgeräte mitbringen professionell und sensibel umgehen und darauf achten,
dass dadurch kein Ungleichgewicht in den Lerngruppen entsteht.
Ich freue mich sehr auf den weiteren Austausch zu diesem Thema!

WUSSTEN SIE SCHON, DASS …
… die neuen Schulsprecher*innen gewählt wurden?
Herzlichen Glückwunsch an Melina Guthier und Nils Hoffmann!
… der Schulelternbeirat einen neuen Vorstand gewählt hat?
Erneut wurden Frau Tittle und Herr Schemel in dem Amt bestätigt. Unterstützt werden sie
von Frau Dr. Jauernig:
Liebe Eltern,
Die letzte Wahlperiode hat uns im Schulelternbeirat gezeigt, wie wichtig die
Zusammenarbeit der einzelnen Gremien für ein positives Lern- und Lehrerlebnis an
unserer Schule ist. Wir bedanken uns für das Vertrauen, welches Sie uns
entgegengebracht haben, aber auch die Bestätigung, dass wir gemeinsam mehr
erreichen können, indem wir von den Elternvertretern neu gewählt worden sind.
Danke auch hier für die Arbeit von Frau Rak-Lapp und für das Engagement von
4
Frau Dr. Jauernig, die uns nun im Team unterstützen wird. Lassen Sie uns
gemeinsam Ziele setzen und erreichen. Wir zählen auf Sie!
Jana Tittle, Erhard Schemel und Dr. Susanne Jauernig

… die neu gewählte Schulkonferenz ihre Arbeit aufgenommen hat?
Vor den Herbstferien hat sich die neu gewählte Schulkonferenz konstituiert und zum ersten
Mal getagt. In einem Brainstorming wurden verschiedene Themen für die kommende Zeit
in den Blick genommen. Dazu gehören neben dem bereits erwähnten Umgang mit iPads
beispielsweise eine stärkere Öffnung der Schule nach außen, die Handyregelung, die
Förderung des sozialen Miteinanders und klarer kommunizierte Absprachen zu
Notengebungen, Entschuldigungsregelungen und Ausflügen.
Sprechen Sie Ihre Vertreter*innen an, wenn Sie Fragen haben!

… sich 123 Fünftklässler*innen bereits gut am SGH eingelebt haben?
Fünf fünfte Klassen konnten wir in fünf Einschulungsfeiern willkommen heißen.
Mittlerweile sind die Schüler*innen gut bei uns angekommen und haben sich schnell
einleben können. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an die tatkräftigen
Unterstützer*innen des SEB am Tag der Einschulung


Nun wünschen wir alle Ihnen und Ihren Kindern einen guten Start am kommenden Montag!


Für die Schulleitung Für den Schulelternbeirat
Katja Eicke JanaTittle
Schulleiterin Vorsitz, Schulelternbeirat

Haben Sie Fragen, Kommentare oder Anregungen zu unserer Arbeit oder zum Newsletter
und möchten Sie diese mit uns teilen? Hier sind unsere Kontaktdaten über itslearning:

Schulleitung: Schulelternbeirat:
Katja Eicke (Eck) Jana Tittle (Vorsitz) (frti_e) Erhard Schemel (1. Vertreter) (annsch_e)